colour-on-white.png
ZoomL.jpg

In-Person Visits

Online Booking 

colour-negative.png

In-Person Visits Information

Stahlkrone: was ist das?


Wenn der Milchzahn stark zerstört ist:
Bei der Stahlkrone handelt es sich um eine vorfabrizierte Edelstahlkappe, die bei sehr stark zerstörten Milchzähnen an Stelle einer Füllung über den reparierten und beschliffenen Zahn geklebt wird. Dies hat keinen Einfluss auf den Zahnwechsel. Eine verlorene Stahlkrone sollte spätestens nach sieben Tagen rezementiert werden




Vitalamputation: was ist das?


Eine Art Wurzelbehandlung:
Es handelt sich dabei um eine Art Wurzelbehandlung, die fast ausschliesslich bei Milchzähnen zur Anwendung gelangt. Dabei werden der Nerv die Blutgefässe innerhalb eines Zahnes amputiert. Die Vitalamputation hat keinen Einfluss auf die Bildung des darunterliegenden bleibenden Zahnes.




Versiegelung: was ist das, wann wird sie gemacht?


Ein Schutz für gewisse Zähne:
Bei der Versiegelung handelt es sich um eine Massnahme zum Schutz von tiefen Grübchen, die schwierig zu reinigen sind. Dabei werden die Grübchen mit einem dünn fliessendem Kunststoffmaterial dauerhaft verschlossen.

Versiegelungen werden nur dann empfohlen, wenn der Patient ein hohes Kariesrisiko aufweist oder schwierig zu reinigende Grübchen hat




Nuggi: bis wann soll er weg?


So früh wie möglich:
Der Nuggi (Schnuller) kann je nach Lutsch-/ Saugverhalten eines Kindes den vorderen Bereich des Oberkiefers mehr oder weniger stark verformen und/oder die Zähne verschieben. Um einer daraus resultierenden Zahnkorrektur frühzeitig zu begegnen, sollte das Kind spätestens bis zum 3. bis 4. Lebensjahr lernen, ohne damit auszukommen.




Zähneknirschen: ist das normal?


Ja und nein: Kinder knirschen und pressen mit ihren Zähnen v.a. nachts sehr häufig; dies ist nichts Aussergewöhnliches. Sollte dies aber bis ins Teenageralter andauern, müssen die Ursachen hierfür eruiert und eventuell therapeutische Massnahmen ergriffen werden.